Neue Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO)

Gesundheit und Bildung gingen in den vergangenen zwei Jahren Hand in Hand. Die hohe Impfbereitschaft von Lehrkräften, Erziehungsberechtigten sowie Schülerinnen und Schülern war und ist ein wichtiger Baustein zur Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts.

Auch dank dieser Impfbereitschaft konnten bei immer neuen Höchstständen der Infektionszahlen Anfang dieses Jahres großflächige Schulschließungen verhindert werden. Als Ministerin für Bildung und
Kindertagesförderung sowie als Ministerin für Soziales, Gesundheit und Sport möchten wir Ihnen für Ihre diesbezügliche Unterstützung von Herzen danken.
Die Ständige Impfkommission beim Robert Koch-Institut (STIKO) aktualisierte am 24.05.2022 ihre Impfempfehlung für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren. Auf diese wollen wir Sie mit diesem Brief aufmerksam machen.

 

Wichtig ist es uns zu betonen, dass die STIKO unabhängig ist und ausschließlich auf der Basis verfügbarer wissenschaftlicher Erkenntnisse die bestmöglichen Impfempfehlungen für die Bevölkerung in Deutschland erarbeitet. Sie berücksichtigt hierbei stets den aktuellen nationalen wie auch den internationalen Wissensstand und entwickelt ihre COVID-19-lmpfempfehlung entsprechend fortlaufend weiter.


Die STIKO empfiehlt nun im Einzelnen:

  • Kinder mit Vorerkrankungen sollen weiterhin eine Grundimmunisierung mit zwei Impfungen sowie eine Auffrischimpfung erhalten.
  • Gesunde Kinder sollen eine Grundimmunisierung mit zwei Impfstoffdosen bekommen, wenn sich in ihrem Umfeld enge Kontaktpersonen mit hohem Risiko für einen schweren COVID-19-Verlauf befinden, die durch eine Impfung selbst nicht sicher geschützt werden können.
  • Zusätzlich empfiehlt die STIKO allen anderen Kindern zunächst nur eine COVI D-19-lmpfstoffdosis.


Inwieweit der Empfehlung der STIKO gefolgt wird, ist und bleibt individuelle Entscheidung der Erziehungsberechtigten. Sie wird auch zukünftig keine Voraussetzung zur Teilnahme am Präsenzunterricht sein. Wir empfehlen eine individuelle Beratung durch den jeweils behandelnden Kinder- und Jugendarzt.
Anders als in der Vergangenheit wird es aktuell keine zusätzlichen Impftermine an Schulen geben. Weitere Informationen zu COVID-lmpfungen finden Sie jederzeit unter: https://www.mv-corona.de Auch können Sie auf dieser Seite spezielle Impfangebote für Familien mit Kindern finden, die auch in Ihrer Region über die Sommerzeit weiter durch die Landkreise und kreisfreien Städte angeboten werden.

Oberstes Ziel beider Ministerien ist es, Kinder zu schützen und ihnen weitestgehend und uneingeschränkt ein Lernen, eine Förderung und eine Betreuung zu ermöglichen. Die Impfung schützt Ihre Kinder, Sie und Ihre Angehörigen. Wir bitten Sie daher, sich in Ruhe Gedanken zu machen, ob ein solcher Schritt für Ihre Familie der Richtige ist.

Vielen Dank für all die Kraft, Geduld und Anstrengung, die Sie in den vergangenen Jahren für unseren gemeinsamen Weg aus der Pandemie aufgebracht haben.

 

Empfehlung-Stiko (PDF)